Einladung zum Vereinsforum der Jagstregion

Datum: Samstag, 10. November 2018
Beginn: 9:30 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Unterwilflingen, Krautgarten 12,
73485 Unterschneidheim

Vereine sind ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und machen unsere Gemeinden liebens- und lebenswert. Für jeden Verein ist es wichtig, die Mitglieder effektiv anzusprechen und für Interessenten attraktiv zu sein. Doch damit nicht genug, zu bestehenden Rechten und Pflichten kommen mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) seit 2018 neue Anforderungen auf Vorstände und Vereinsmitglieder zu.

Im Vereinsforum der Jagstregion möchten wir auf diese Themen aus der Vereinsarbeit eingehen und Sie so bei Ihren Aufgaben im Ehrenamt unterstützen.

Damit möchten wir als LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion eine Hilfestellung geben, um die Kompetenzen der Vereine in unserer Region zu stärken. Denn Engagementförderung im ländlichen Raum bedeutet auch den Erhalt und die Weiterentwicklung von lokaler Lebenskultur und Lebensqualität.


Stadtpark an der Jagst in Lauchheim eingeweiht

Rund 350 Besucher feierten die Einweihung des neuen Stadtparks an der Jagst in Lauchheim, der für die Jagstregion ein Projekt der ersten Stunde ist.

Bürgermeisterin Andrea Schnele freute sich über das neue Schmuckstück der Stadt und Landrat Klaus Pavel prophezeite humorvoll, dass dieses vielleicht der Grundstein für die nächste Gartenschau-Bewerbung im Ostalbkreis sein könnte. Beide betonten, dass die LEADER-Förderung das Projekt erst möglich gemacht habe und bedankten sich für die Unterstützung durch die Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion und die Europäische Union.

Im Namen der Jagstregion gratulierte die Vorsitzende Regina Gloning zur gelungenen Umsetzung des neuen Treffpunkts für Jung und Alt im Ortszentrum. Ein großes Lob ging hierbei auch an den ausführenden Landschaftsplaner Andreas Walter, der sich auch als Mitglied der Aktionsgruppe aktiv für die Entwicklung der Jagstregion engagiert.

Den kirchlichen Segen für die beiden Bauprojekte spendete Pfarrer Dr. Pius Adiele und Martin Gerken in Vertretung von Pfarrerin Damaris Langfeldt - wobei gleichzeitig auch von oben noch Wasser hinzukam.

Zur feierlichen Stimmung trugen auch die Musikstücke der Stadtkapelle Lauchheim und der Concordia Lauchheim bei, die eigens für die Einweihung sogar einen selbstgetexteten Kanon auf den Stadtpark präsentierten.

Nach der Durchtrennung des Bandes erkundeten die Bürgerinnen und Bürger gespannt ihren neues Ortszentrum. Insbesondere die Hüpfsteine über das Wasser forderten zahlreiche Kinder heraus, spielend die Jagst zu überqueren. Aber auch die Mehrgenerationen-Fitnessgeräte und das Bodentrampolin wurden gleich ausprobiert und der Stadtpark so mit Leben gefüllt.


Junge Ideen erhalten Zuschuss

Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion unterstützte im Sommer zwei Jugendprojekte aus der Region mit einem Zuschuss von je 250 € aus dem vereinseigenen Jugendfonds.

In Rainau-Dalkingen organisierten Jugendliche Ende Juli ein Fußballcamp für Kinder. „Mit dem Projekt möchten wir die Kinder für mehr Bewegung begeistern“, erläutert die Initiatorin Lea Krämer. Nach einem Nachmittag mit spielerischen Fitnessübungen klang der Abend gemütlich am Lagerfeuer aus. Der Zuschuss wurde hier für Spielgeräte, ein Filmprojekt am Abend und eine Fackelwanderung verwendet.

In Bopfingen lud das örtliche Jugendgremium Mitte August im Stadtgarten zu den „Movie Nights“ ein und zeigte aktuelle Filme unter freiem Himmel. Die Jugendlichen übernahmen dabei viele organisatorische Aufgaben, wie beispielsweise die Kasse, Essensausgabe und den Auf- und Abbau und nutzen hierfür den Zuschuss aus dem Jugendfonds. Dank gutem Wetter kamen insgesamt rund 600 Besucher zu den Kinonächten.

Die Vorsitzende der Jagstregion, Regina Gloning, freut sich: „Es ist bewundernswert, wie sich die Jugendlichen mit eigenen Ideen in das Ortsleben einbringen. Dieses Engagement möchten wir mit dem Jagstregion-Jugendfonds anerkennen.“ Anträge für den Jagstregion-Jugendfonds können laufend und unkompliziert gestellt werden.


Frauenpower im ländlichen Raum

Auf einer Bustour durch die landschaftlich reizvolle LEADER-Kulisse Jagstregion tauschten sich interessierte Frauen mit Unternehmerinnen aus, die sich mit kreativen Ideen im ländlichen Raum neue wirtschaftliche Standbeine geschaffen haben. Im wahrsten Sinne Pionierinnen, gaben sie einen Einblick welche Beweggründe und Rahmenbedingungen sie ermutigt hatten zu gründen.

40 Teilnehmerinnen folgten der gemeinsamen Einladung von Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, Bürgerschaftlicher Regionalentwicklung Jagstregion e.V. und Kompetenzzentrum Hauswirtschaft und Ernährung. Die drei Institutionen beraten und fördern Frauen, die eine eigene Geschäftsidee verfolgen und wirtschaftlich aktiv werden wollen.


Jagstregion unterstützt Imker

Die Honigsaison neigt sich dem Ende zu, aber für einige Imker im Bühlertal steht schon das nächste Projekt bereit: In Bühlerzell entsteht auf Initiative des gleichnamigen Vereins das Bienenzentrum Bühlertal. Dort wird ein gemeinschaftlicher Schleuderraum errichtet, der von allen Imkern der Region genutzt werden kann.