Termine nur nach vorheriger Vereinbarung und unter Vorlage 3 G-Nachweis

Unser Regionalmanagement steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist unsere Geschäftsstelle nicht durchgehend besetzt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, bevor Sie sich auf den Weg machen. Außerdem ist ab 06.12.2021 ein 3 G-Nachweis mit einem Ausweisdokument vorzulegen.


Neue Projekte in der Jagstregion werden gefördert

Fünf Projekte aus den Landkreisen Ostalbkreis und Schwäbisch Hall bewarben sich erfolgreich um die LEADER-Fördermittel und wurden von der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion für eine Förderung ausgewählt. Neben vier kommunalen Projekten bekam auch ein privates Projekt zur Existenzgründung den Zuschlag.


LEADER-Fördergelder für tolle Projektideen – Bewerbungen sind wieder möglich

Die LEADER-Jagstregion stellt nochmals Gelder für die Förderung von Projekten zur Verfügung. Gesucht sind Projekte die bereits gut vorbereitet und weitgehend umsetzungsreif sind. Gefördert werden können kurzfristig umsetzbare private nicht-investive Kunst- und Kulturprojekte, Projekte zur Landschaftspflege oder Projekte, die der Gründung und Weiterentwicklung von kleinen Unternehmen durch Frauen dienen. Zudem können sowohl kommunale Projekte, als auch Projekte von Unternehmen, Vereinen oder Privatpersonen eine LEADER-Förderung erhalten, die spätestens bis zur Mitte des Jahres 2024 abgeschlossen werden können.


Neue Förderrunde für Kleinprojekte in der Jagstregion startet – Anträge können bis zum 15. Dezember 2021 gestellt werden

Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion beteiligt sich im Jahr 2022 erneut am Förderprogramm „Regionalbudget“. Im Fördertopf befinden sich 200.000 Euro, die an Kleinprojekte vergeben werden können. Hierbei winkt ein attraktiver Fördersatz von 80 Prozent der Nettokosten. Auf eine Förderung können sich Vereine, Kleinstunternehmen, Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und weitere mehr mit Ihrer Projektidee bewerben, sofern das Kleinprojekt 20.000 Euro Nettokosten nicht übersteigt und es innerhalb der Jagstregion umgesetzt wird.


Austausch im Vereinsforum – von Steuertipps, Rechtsfragen bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit

Vergangenen Samstag fand zum vierten Mal das Vereinsforum der Jagstregion statt, zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Ellwangen, Jana Brühl. Rund 30 Ehrenamtliche aus unterschiedlichsten Vereinen und Organisationen nahmen an der Veranstaltung in der St. Georg Halle in Schrezheim teil und konnten sich über vielseitige Themen der Ehrenamtsarbeit informieren und austauschen. Gerade in Zeiten der Pandemie, in der Vereinsarbeit unter erschwerten Bedingungen stattfindet, ist die Unterstützung ehrenamtlicher Strukturen besonders wichtig, wie auch Regina Gloning, Vorsitzende der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion, und Albert Schiele, Ortsvorsteher von Schrezheim, in ihren Grußworten betonten. Das Vereinsforum leistete hierzu einen wertvollen Beitrag.