Zuschlag für Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums in der Jagstregion

Das Entscheidungsgremium der LEADER Jagstregion wählte bereits Ende Mai drei Projektvorhaben für eine Förderung im EU-Förderprogramm LEADER aus. Normalerweise steht der LEADER Jagstregion ein eigenes Budget zur Förderung von Projekten im ländlichen Raum zur Verfügung. Doch in dieser Projektauswahlrunde war es anders. Die Projekte konkurrierten landesweit um ein vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Verfügung gestelltes Budget, da es sich um restliche Gelder aus der vergangenen LEADER-Förderperiode 2014-2022 handelte. Nach bangen Wochen des Wartens kam nun die erlösende Mitteilung des Ministeriums. Für die ausgewählten Projekte können die Fördermittel bereitgestellt werden, solange die Projektträger bis Anfang August alle erforderlichen Antragsunterlagen einreichen.


Neue Telefonnummern der Geschäftsstelle


Die Telefonnummern des Regionalmanagements haben sich geändert.

Ab sofort sind wir wie folgt erreichbar:

Stefanie Bastuck: 07961 567-3362
Karolin Madlinger: 07961 567-3363


17 Kleinprojekte im Förderprogramm Regionalbudget der LEADER-Jagstregion ausgewählt

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion tagte am Dienstag, 04. April 2023, im Rathaus der Gemeinde Neuler.

Wie schon im Vorjahr gab es großes Interesse am Regionalbudget der Jagstregion, weshalb nicht alle Projektbewerbungen zum Zuge kommen konnten. Mit den 17 ausgewählten Kleinprojekten wurden die für dieses Jahr zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von 200.000 Euro vollständig gebunden. Dabei kommen 180.000 Euro vom Bund und vom Land Baden-Württemberg. Den regionalen Eigenanteil in Höhe von 20.000 Euro teilen sich die beiden Landkreise Ostalbkreis und Schwäbisch Hall.
Die ausgewählten Kleinprojekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des ländlichen Raums und der Sicherung der Lebensqualität in der Jagstregion.


16. Projektaufruf der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion

Anträge auf eine Förderung von Projektvorhaben in LEADER können ab sofort von allen Interessierten gestellt werden.

Stichtag für die Einreichung der LEADER-Projektanträge: Mittwoch, 19. April 2023.
Voraussichtlicher Auswahltermin: Dieser wird den Antragstellerinnen und Antragstellern frühzeitig mitgeteilt.
Die Projekte müssen bis spätestens Ende des Jahres 2024 abgeschlossen werden und bis Anfang des Jahres 2025 ihren Verwendungsnachweis einreichen können.


Einladung zur Roadshow „Ziel Zukunft - Wirtschaftsförderung vor Ort“

Personalmangel, massive Preissprünge bei Energie und Rohstoffen, Automatisierung und KI-Implementierung - Unternehmerinnen und Unternehmer, Geschäftsführende oder als Führungskräfte mit Personalverantwortung sind aktuell mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Zur Unterstützung bei der Bewältigung dieser Aufgaben steht im Ostalbkreis und in der Region Ostwürttemberg ein dichtes Netzwerk an Beratungs- und Förderstrukturen bereit.

Wir laden Sie ein, das Netzwerk der regionalen Unterstützungsstrukturen kennenzulernen im Rahmen der

Roadshow „Ziel Zukunft - Wirtschaftsförderung vor Ort“.