Energiereise macht Station in Crailsheim

2012 wurde in Crailsheim die größte zusammenhänge Solarthermieanlage Deutschlands fertiggestellt. Sie versorgt den Crailsheimer Stadtteil Hirtenwiesen 2 mit aus Sonnenenergie erzeugter Wärme. Auf Einladung der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion besichtigten rund 15 Interessierte die Anlage.


Fördermittel für Kunst und Kultur im ländlichen Raum – jetzt bewerben!

Bis zum 1. Oktober 2019 können sich künstlerische und kulturelle Projekte für Fördermittel aus LEADER und TRAFO bewerben. Aufgerufen sind Kultureinrichtungen, Kulturvereine und Gemeinden, die ihre Ideen in ländlichen Regionen umsetzen wollen. Informationen und Unterlagen zur Antragstellung sind unter www.lernende-kulturregion.de erhältlich.


Stellenausschreibung Regionalmanager (m/w/d)

Aufgrund personeller Veränderungen wird für die LEADER-Geschäftsstelle Jagstregion mit Sitz in Rosenberg ein

Regionalmanager (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit gesucht. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Anstellung erfolgt beim Landratsamt Ostalbkreis auf Grundlage des TVöD bis Entgeltgruppe 11.

Weitere Informationen können Sie der angehängten Stellenanzeige entnehmen. Wir freuen uns auf geeignete Bewerber/innen.


Heimaterkundung: LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion bewandert Barockweg in Neresheim

Zur gemeinsamen Themenwanderung auf dem Barockweg rund um die Abtei Neresheim hat die LEADER-Aktionsgruppe zusammen mit der Stadt Neresheim am 23. Juni 2019 eingeladen. Mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern spazierten die Regionalentwickler auf historischen Pfaden um die Klosteranlage und freuten sich, dass ihnen das Wetter durchgehend gut gesonnen blieb.


Einladung: Besichtigung der größten Solarthermieanlage Deutschlands in Crailsheim

Die Jagstregion lädt in der Veranstaltungsreihe „Energiereise“ ein, erneuerbare Energien im ländlichen Raum zu erleben. Die erste Station lädt nach Crailsheim ein: Mit 7.500 Quadratmetern Kollektorenfläche befindet sich dort die derzeit größte zusammenhängende thermische Solaranlage in Deutschland. Ein ausgeklügeltes Speichersystem macht es möglich, dass im Crailsheimer Stadtteil Hirtenwiesen umweltbewusstes Wohnen möglich ist. Denn das gesamte Wohn- bzw. Mischgebiet, mit angrenzender Schule, Sporthalle sowie Mehrfamiliengebäude, wird über die Anlage der Stadtwerken Crailsheim mit bis zu 50 Prozent Sonnenwärme versorgt und entlastet dadurch die Umwelt um rund 500 Tonnen Kohlendioxid – und das jedes Jahr! Lernen Sie bei einer Führung das technische und ökologische Gesamtkonzept dieser besonderen Anlage anschaulich kennen. Die Führung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.