Einladung zur Besichtigung der Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof

Die Jagstregion lädt in der Veranstaltungsreihe „Energiereise“ ein, erneuerbare Energien im ländlichen Raum zu erleben. Die nächste Station ist am 16.9. die Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof in Kreßberg. Dort leben rund 150 Menschen, die sich einem gemeinschaftlichen und nachhaltigen Leben widmen. Gemeinsam haben sie das erste Earthship Deutschlands gebaut. Ein Earthship ist ein Gebäude, das sich vollkommen autark mit Energie, Wasser und Wärme versorgt. Dabei besteht das Earthship aus natürlichen oder recycelten Baumaterialien, wie beispielsweise alten Autoreifen oder Altglas. Bei der Exkursion werden wir die Gemeinschaft, ihre Projekte und das Earthship kennenlernen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr in das SchlossCafé.


Newsletter September 2018

Der neue Newsletter liefert Ihnen einen Überblick über die aktuellen LEADER-Aktivitäten. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Möchten Sie unseren vierteljährlichen Newsletter regelmäßig empfangen? Dann schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht an info@jagstregion.de


Staatssekretärin Gurr-Hirsch besucht die Jagstregion

Frau Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL informierte sich anlässlich eines Besuchs am 28. August 2018 in Kreßberg über das geplante LEADER-Projekt "Fränkische Moststraße". Bei Gesprächen mit kommunalen Vertretern und LEADER-Akteuren aus der Jagstregion und Bayern sagte sie zu, dass das Land ein gemeinsames LEADER-Kooperationsprojekt "Fränkische Moststraße" mit Bayern begrüßen würde. Die Entscheidung hierüber liege aber an den LEADER-Akteuren auf baden-württembergischer und der bayerischer Seite. In Anwesenheit der Apfelkönigin der Fränkischen Moststraße, Anna-Maria I, wies sie auf die Bedeutung der Streuobstbestände hin. Mit rund 9 Mio. Bäumen auf insgesamt ca. 116.000 ha Fläche stehen in Baden-Württemberg die größten zusammenhängenden Streuobstbestände Europas. Die Streuobstwiesen sind ein wertvolles baden-württembergisches Natur- und Kulturgut.


Kulturplattform #4 am 19. Oktober in Aalen

Kultur kann bewegen. Das zeigen Kulturakteure und Initiativen aus ganz Deutschland, die ihre pfiffigen Projekte bei der nächsten Kulturplattform der „Lernenden Kulturre-gion Schwäbische Alb“ vorstellen werden. Die Veranstaltung findet am 19. Oktober 2018 im Theater der Stadt Aalen (WiZ) im Rahmen des bundesweiten Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ statt.


Weiterentwicklung der Fränkischen Moststraße - Lenkungsgruppe stellte die Weichen für touristische Inwertsetzung

Die Wiege der Fränkischen Moststraße, nämlich den Kappelbuck bei Beyerberg, wählte die Lenkungsgruppe für ihren Auftakt zur Durchführung des LEADER-Kooperationsprojekts „Innovative Weiterentwicklung der Fränkischen Moststraße“ am vergangenen Donnerstag.
Vertreter von Kommunen, Tourismusverbänden, LEADER-Regionen, Moststationen, Umweltbehörden sowie der Interessensgemeinschaft und dem Verein Fränkische Moststraße trafen sich, um die Erwartungen und Ziele des nun startenden Prozesses mit dem Planungsbüro dwif Consulting GmbH aus München abzustecken. Das Ziel des Prozesses ist es, Naherholung und Tourismus in der Fränkischen Moststraße zu stärken und so zum Erhalt der Kulturlandschaft beizutragen. Neben der Gewinnung von neuen Akteuren und der Entwicklung buchbarer touristischer Produkte, wird es auch um die Frage gehen, ob die Fränkische Moststraße organisatorisch neu ausgerichtet werden muss.
Inhaltlich wird der Prozess am 12. September 2018 beginnen. Zur öffentlichen Auftaktveranstaltung um 19 Uhr in der Gaststätte „Grüner Baum“ in Dentlein am Forst sind alle Interessierten herzlich eingeladen!