LEADER-Aktionsgebiet Jagstregion

Die Jagstregion, bestehend aus 18 Gemeinden des Ostalbkreises und 9 Gemeinden aus dem Landkreis Schwäbisch Hall, wurde für die Förderperiode 2014 – 2020 als LEADER-Aktionsgebiet ausgewählt. Die Jagstregion kann in diesem Zeitraum bis zu 2,8 Millionen Euro an EU-Fördermitteln für Projekte in der Region abrufen. Diese werden mitunter zusätzlich durch Landesmittel ergänzt. Das übergeordnete Ziel ist dabei, die Region sozial, kulturell und wirtschaftlich zu stärken und weiterzuentwickeln.


Im Regionalen Entwicklungskonzept haben die Akteure der Jagstregion ihre eigenen Förderprioritäten entwickelt. Sie streben Fortschritte in vier Handlungsfeldern an:

  1. Gemeinschaft und Leben
  2. Bildung und Arbeit
  3. Ländlicher Raum und Nachhaltige Entwicklung
  4. Freizeit und Kultur. 

In diesen Aktionsbereichen müssen sich die zukünftigen LEADER-Projekte verorten lassen.


Bürgerbeteiligung wird hier groß geschrieben und so werden die regionalen LEADER-Prozesse durch den Verein Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion e.V. begleitet. Innerhalb dieses Vereins fallen die Entscheidungen darüber, welche Projekte in der Jagstregion mit Fördermitteln unterstützt werden sollen. Eine Mitgliedschaft im Verein „Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion" steht allen Bürgerinnen und Bürgern der beteiligten Kommunen, juristischen Personen des öffentlichen und des Privatrechts sowie Personenhandelsgesellschaften aus der Raumschaft offen. Den Mitgliedsantrag können Sie auf dieser Website unter „Downloads" abrufen.


Falls Sie selbst tätig werden wollen und eine Projektidee für die Jagstregion haben, können Sie jederzeit mit unseren Regionalmanagern der LEADER-Geschäftsstelle in Rosenberg Kontakt aufnehmen. Sie stehen Ihnen sehr gerne beratend und organisatorisch zur Seite. Die Kontaktdaten finden am Ende dieser Seite.

 

  

Aktuelles

Jagstregion macht europäisches Engagement in der Region sichtbar

Anlässlich des Europatags hat die Geschäftsstelle der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion mit Sitz im Rathaus Rosenberg am Mittwoch, 9. Mai 2018 zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Besucher konnten in diesem Rahmen das EU-Förderprogramm LEADER und die Projekte in der Jagstregion kennenlernen. Das Regionalmanagement stellte den interessierten Gästen auch die Aktivitäten des lokalen Trägervereins Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion vor, der sich beispielsweise mit einem eigenen Fonds für Jugendprojekte und thematischen Veranstaltungen für die Region engagiert.


Ausstellung der Jagstregion im Ostalbkreishaus

Anlässlich der Europawoche präsentiert sich die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion mit einer Ausstellung im Ostalbkreishaus. Landrat Klaus Pavel eröffnete gemeinsam mit der Leiterin des EUROPoint Ostalb Andrea Hahn und LEADER-Regionalmanagerin Simone Mittl die Ausstellung.

LEADER ist ein Förderinstrument der Europäischen Union, das die Entwicklung im ländlichen Raum unterstützt. Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion setzt das Programm in 18 Kommunen des Ostalbkreises und 9 Kommunen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall um. Der Grundgedanke von LEADER ist, dass die Menschen vor Ort ihre Region und deren Potenziale am besten kennen. Daher entscheiden die überwiegend ehrenamtlichen Akteure der Jagstregion, an welche Projekte aus der Region die EU-Fördergelder gehen.

Die Ausstellung stellt die aktuellen Förderprojekte vor, zeigt die Zielsetzungen der Jagstregion auf und lädt alle Interessierten zum Mitmachen ein. Auch mögliche Antragsteller können so unkompliziert einen Einblick in die LEADER-Förderung gewinnen. Die Ausstellung im Ostalbkreishaus, Stuttgarter Str. 41, 73430 Aalen ist bis Ende Mai zu den Öffnungszeiten des Landratsamts zu sehen. 


Tag der offenen Tür bei der Jagstregion am 9. Mai

Was ist LEADER? Wer kann sich um LEADER-Fördergelder bewerben? Wie kann ich mich für meine Heimat engagieren? Antworten gibt es beim Tag der offenen Tür der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion!

Anlässlich des Europatages öffnet die LEADER-Geschäftsstelle im Rathaus Rosenberg, Haller Straße 15, am 9. Mai 2018 für alle Interessenten von 10:00 – 18:00 Uhr die Türen. Hier gibt es Gelegenheit, sich unkompliziert über LEADER, die umgesetzten Förderprojekte und Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren. Insbesondere wer eine Projektidee hat und sich um Fördergelder bewerben möchte, ist herzlich eingeladen, dieses Gesprächsangebot wahrzunehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Zum Archiv