LEADER-Aktionsgebiet Jagstregion

Die Jagstregion, bestehend aus 18 Gemeinden des Ostalbkreises und 9 Gemeinden aus dem Landkreis Schwäbisch Hall, wurde für die Förderperiode 2014 – 2020 als LEADER-Aktionsgebiet ausgewählt. Die Jagstregion kann in diesem Zeitraum bis zu 2,8 Millionen Euro an EU-Fördermitteln für Projekte in der Region abrufen. Diese werden mitunter zusätzlich durch Landesmittel ergänzt. Das übergeordnete Ziel ist dabei, die Region sozial, kulturell und wirtschaftlich zu stärken und weiterzuentwickeln.


Im Regionalen Entwicklungskonzept haben die Akteure der Jagstregion ihre eigenen Förderprioritäten entwickelt. Sie streben Fortschritte in vier Handlungsfeldern an:

  1. Gemeinschaft und Leben
  2. Bildung und Arbeit
  3. Ländlicher Raum und Nachhaltige Entwicklung
  4. Freizeit und Kultur. 

In diesen Aktionsbereichen müssen sich die zukünftigen LEADER-Projekte verorten lassen.


Bürgerbeteiligung wird hier groß geschrieben und so werden die regionalen LEADER-Prozesse durch den Verein Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion e.V. begleitet. Innerhalb dieses Vereins fallen die Entscheidungen darüber, welche Projekte in der Jagstregion mit Fördermitteln unterstützt werden sollen. Eine Mitgliedschaft im Verein „Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion" steht allen Bürgerinnen und Bürgern der beteiligten Kommunen, juristischen Personen des öffentlichen und des Privatrechts sowie Personenhandelsgesellschaften aus der Raumschaft offen. Den Mitgliedsantrag können Sie auf dieser Website unter „Downloads" abrufen.


Falls Sie selbst tätig werden wollen und eine Projektidee für die Jagstregion haben, können Sie jederzeit mit unseren Regionalmanagern der LEADER-Geschäftsstelle in Rosenberg Kontakt aufnehmen. Sie stehen Ihnen sehr gerne beratend und organisatorisch zur Seite. Die Kontaktdaten finden am Ende dieser Seite.

 

  

Aktuelles

Newsletter September 2016

Unser neuer Newsletter informiert Sie über Aktuelles aus der Jagstregion.
Sehr gerne senden wir Ihnen den Newsletter regelmäßig zu. Bitte schicken Sie uns hierzu eine Email mit dem Betreff "Newsletter" an info@jagstregion.de


Dem Ortskern neues Leben geben

Innenentwicklung ist zugleich Aufgabe wie Chance für die Zukunftsfähigkeit von ländlichen Gemeinden. Die Reaktivierung von Leerständen, Auslastung vorhandener Infrastrukturen, aber auch der Schutz wertvoller Freiräume sind wichtige Bausteine einer nachhaltigen Gemeindeentwicklung. Darüber hinaus stärkt eine lebendige Ortsmitte den sozialen Zusammenhalt und die Identifikation der Bürger mit ihrer Heimat.

Rund 45 kommunale Vertreter und engagierte Bürgerinnen und Bürger besuchten am 15.09.2016 die Veranstaltung der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion „Innenentwicklung aktiv gestalten“ in Lauchheim-Röttingen. Zu Gast waren drei Referenten, die den Teilnehmern ihre Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung der Ortskerne aufzeigten.


Dritter Projektaufruf der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion

Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion ruft zur Einreichung von Projektanträgen auf.
Der dritte Projektaufruf bietet dabei insbesondere privaten Antragstellern aussichtsreiche Fördermöglichkeiten.


Zum Archiv