Projekte

Gemeinschaft und Leben

Pumptrackanlage Westhausen

Projektträger: Gemeinde Westhausen

Ein Vorschlag von Jugendlichen und Familien der Gemeinde Westhausen, der Realität wurde:

Da die Holz-Skateranlage 2020 aufgrund ihres Alters und Zustandes abgerissen werden musste, fehlte in der Gemeinde Westhausen seitdem eine Sportanlage. Dadurch entstand der Wunsch nach dem Bau einer Pumptrackanlage.

Eine Pumptrackanlage ist ein Rundkurs, meist hergestellt aus Lehm, Erde oder Asphalt. Die Anlage ist mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen gestaltet und bietet somit Freizeitspaß für unterschiedliche Altersgruppen. Kinder können dadurch spielerisch ein Fahrgefühl und eine Fahrsicherheit entwickeln, die im Straßenverkehr von großem Vorteil ist.

In Westhausen hat man sich für eine Anlage aus Asphalt entschieden, da dadurch eine größere Breite von Fahrzeugen die Anlage nutzen kann. Neben Mountainbikes, BMX- und Laufrädern können auch Mini Roller (Scooter), Skateboards, Inlineskates und sogar Bobbycars auf der Anlage verwendet werden. Die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten werden durch eine Informationstafel genauer erläutert. Zusätzlich wurden barrierefrei zugängliche Sitzplätze installiert, damit auch Familien oder mobilitätseingeschränkte Personen den Platz nutzen können und ein sozialer Treffpunkt entsteht. Zudem soll die Anlage in Zukunft auch für Veranstaltungen und Wettbewerbe genutzt werden können.

Durch den Bau der Anlage soll das Downhill fahren im Wald und in der freien Natur minimiert werden und zum Schutz der Natur beigetragen werden. Zusätzlich wird die neu versiegelte Fläche durch die Anpflanzung von drei Obstbäumen kompensiert und die bisherige Rasenfläche wird in eine artenreiche Blumenwiese umgewandelt.

Auch wenn die Anlage am Ortsrand liegt, ist sie dennoch schnell zu erreichen und auch öffentliche Verkehrsmittel halten dort direkt. Somit steht einem Besuch nichts mehr im Wege.


Zurück zur Übersicht „Gemeinschaft und Leben“