Projekte

Ländlicher Raum und Nachhaltige Entwicklung

Bienenzentrum Bühlertal

Projektträger: Bienenzentrum Bühlertal e.V.

In Deutschland gibt es Jahr für Jahr weniger aktive Imker und damit auch immer weniger Bienenvölker. Jungimker müssen hohe Anfangsinvestitionen in die Anschaffung von Beuten und Geräten zur Honigverarbeitungen aufbringen. Und auch erfahrenen Imkern fehlt oftmals eine geeignete Räumlichkeit, um den hygienischen Anforderungen bei der Honiggewinnung gerecht zu werden.

Mit dem Bienenzentrum Bühlertal möchte der gleichnamige Verein einen gemeinschaftlich nutzbaren Raum zur Honiggewinnung einrichten, der von allen interessierten Imkern aus der Region genutzt werden kann.

Das Ziel ist es, mit dem Projekt neuen Imkern den Einstieg in die Bienenhaltung zu erleichtern, da Investitions- und Betriebskosten für die Honigverarbeitung entfallen. In einem zweiten Schritt würde ein Zuwachs von Imkern auch dazu beitragen, dass mehr Bienen in der Natur fliegen und deren Bestäubungsleistung zur Arterhaltung von Pflanzen beiträgt.

Darüber hinaus möchte das Bienenzentrum Bühlertal Schulungen für Imker anbieten. Hierfür soll unter anderem mit den umliegenden Imkervereinen kooperiert werden. Auch die Bevölkerung soll über die Bedeutung der Bienen für Mensch und Natur aufgeklärt werden. Zielgruppen hierfür sind Kindergärten und Schulen, aber auch Obst- und Gartenbauvereine. So wird ein Beitrag zur Natur- und Umweltbildung der Gesellschaft geleistet (Insektenhotel, bienenfreundliche Gartengestaltung, etc.).

Für das Bienenzentrum Bühlertal stellt die Gemeinde Bühlerzell ein Grundstück zur Verfügung.

Mit LEADER wird die Errichtung eines Honigschleuderraums als Containerbau gefördert werden, zudem die Anschaffung der entsprechenden Geräte zu Honiggewinnung und -verarbeitung.

Im Außenbereich werden Schautafeln zur Bienenhaltung angebracht, um Interessierten einen Einblick in die Imkerei geben zu können.

Die Schaffung eines Bienenzentrums im Oberen Bühlertal trägt zur Förderung der Imkerei und zur Aufklärung der Bevölkerung über die Bedeutung von Bienen und Insekten für das Ökosystem bei. Hierdurch wird der Erhalt einer intakten Natur in unserer Region unterstützt, deren Artenvielfalt ein wichtiger Faktor für Naturerlebnis und Lebensqualität ist.


Zurück zur Übersicht „Ländlicher Raum und Nachhaltige Entwicklung“