Projekte

Freizeit und Kultur

Wir sind das Härtsfeld

Projektträger: Stadt Aalen

Das Härtsfeld ist der nordöstliche Ausläufer der Schwäbischen Alb. Bekannt ist dieser Landstrich für seine reizvolle, herbe Naturlandschaft mit den typischen Wacholderheiden und Trockentälern.

Das Theater der Stadt Aalen möchte sich mit dem Projekt „Wir sind das Härtsfeld" in den Härtsfeld-Kommunen Neresheim, Nattheim und Dischingen gemeinsam mit den örtlichen Schulen, Vereinen und Bürgern künstlerisch auf die Suche nach der Identität des Härtsfelds begeben.

Das Projekt beteiligt sich an der Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb und erhält damit auch eine Förderung der Kulturstiftung des Bundes. Es ist als Kooperationsprojekt zwischen den LEADER-Gebieten Brenzregion und Jagstregion konzipiert und wird von diesen gemeinsam getragen.

Das Ziel des Projekts ist es, sich künstlerisch mit der Identität des Härtsfelds auseinanderzusetzen und Verbindungen über Verwaltungsgrenzen hinaus zu schaffen. Insbesondere durch die Einbindung von Schulen soll so nachhaltig ein Bewusstsein für das Härtsfeld als Lebensraum und Heimat entstehen.

Hierzu werden in einer Recherchephase verschiedene Workshops durchgeführt, in denen identifiziert werden soll, was die Besonderheiten und Eigenheiten des Härtsfelds sind.

Daran schließt sich die Umsetzungsphase an, in der drei verschiedene Kunstaktionen zu und mit den erarbeiteten Themen durchgeführt werden. Die Veranstaltungen werden von Profis und Amateuren des Härtsfelds gemeinsam entwickelt und umgesetzt. Die Veranstaltungen werden der Öffentlichkeit dabei kostenlos zugänglich sein.

Das Projekt „Wir sind das Härtsfeld" stellt für die Jagstregion etwas Einmaliges dar: Ein professionelles Stadttheater begibt sich in den ländlichen Raum, um dort gemeinsam mit den lokalen Akteuren Kunst zu machen. Gleichzeitig werden auch die Zukunftsthemen des ländlichen Raums in das Projekt miteingeflochten, wenn danach gefragt wird, was die Vergangenheit der Orte, aber auch ihre Zukunft ist. Es ist daher ein anderer, experimenteller Ansatz um sich mit der Lebensqualität im ländlichen Raum auseinanderzusetzen.


Zurück zur Übersicht „Freizeit und Kultur“