Projekte

Bildung und Arbeit

Betriebsgesellschaft Sportscheune Eulenhof

Projektträger: Simone Hemming

Simone Hemming ist bereits seit mehr als 10 Jahren als Fitnesstrainerin tätig und möchte sich mit der Betriebsgesellschaft Sportscheune  selbständig machen.

Das zentrale Ziel des Projekts ist es, mit der Sportscheune neue sportliche und gesundheitsfördernde Angebote im ländlichen Raum zu schaffen und so die Lebensqualität für die Bevölkerung zu erhöhen.

Neben ihren eigenen Kursen, vorrangig im Bereich Pilates, bietet Frau Hemming auch anderen Trainern die Möglichkeit, sich in die Sportscheune einzumieten und dort ihre Kurse anzubieten. Derzeit werden hierzu Gespräche mit vier weiteren Trainer geführt. Zudem ist die feste Anstellung einer zweiten Trainerin als 450€-Kraft geplant.

Durch diesen Zuschnitt soll ein „Haus der Vielfalt" entstehen: vielfältig im Kursangebot und vielfältig im Klientel. Die Kurse sollen verschiedenste Zielgruppen ansprechen, wie etwa Kinder, werdende Mütter oder Senioren. Die Sportscheune ist barrierefrei gebaut und eröffnet auch Menschen mit Behinderung problemlosen Zugang und Teilnahme an Kursen.

Neben den regulären Kursen sollen auch mehrmals im Jahr Sport- und Freizeitevents angeboten werden, z.B. Yoga-Wochenenden, Ferienprogramme für Kinder oder Vorträge zu Gesundheitsthemen.

LEADER-Förderung unterstützt die Existenzgründung durch die Förderung von Einrichtungsgegenstände, Geräten und des Werbekonzepts für die Sportscheune. 

Von der neuen Dienstleistung profitieren verschiedene Generationen, so dass sich die Lebensqualität im ländlichen Raum durch das Projekt erheblich erhöht.


Zurück zur Übersicht „Bildung und Arbeit“