Bekanntgabe der LEADER-Regionen in Baden-Württemberg am 07. Januar

Der Termin für die Bekanntgabe, welche Regionen in Baden-Württemberg in der nächsten Förderperiode 2014-2020 LEADER-Region werden, steht fest: Am 07. Januar 2015 werden die Bewerber endlich erfahren, ob sich die Mühe gelohnt hat und ihr Regionales Entwicklungskonzept überzeugen konnte. Wir drücken der Jagstregion die Daumen!


REK eingereicht!

Fristgerecht zum 30.09.2014 wurde das Regionale Entwicklungskonzept für die Jagstregion bei der LEADER-Koordinierungsstelle des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg abgegeben.
Jetzt heißt es Daumen drücken, dass die Jagstregion in der nächsten Förderperiode zum LEADER-Aktionsgebiet wird und die vielen tollen Projektideen auch umgesetzt werden können.


Abschlusspräsentation 16.09.2014 REK Jagstregion

In der kleinen Bühlertalhalle in Bühlertann wurden die Ergebnisse der bisherigen Arbeit präsentiert: das Regionale Entwicklungskonzept Jagstregion. Michael Dambacher, Bürgermeister Bühlertann begrüßte die ca. 70 Teilnehmer. Die Landräte Gerhard Bauer, Landkreis Schwäbisch Hall und Klaus Pavel, Ostalbkreis unterstrichen in ihrer Einführung die gute Zusammenarbeit der beiden Landkreise. Dieses zeige sich nicht nur auf der politischen und Verwaltungsebene sondern auch im gemeinsamen Engagement aller Akteure. Ein Baustein bei der Entwicklung des REKs war die Ideen-WM, die Preise für die Gewinner wurden jetzt vergeben und den ersten Platz belegte Andreas Walter mit seiner Idee „Lernorte an der Jagst“.
Im Anschluss wurde das Regionale Entwicklungskonzept von Dr. Heike Glatzel, FUTOUR vorgestellt. Heike Glatzel hat mit ihrem Team den gesamten Prozess moderiert und fachlich begleitet. Ergebnis ist ein Konzept mit vielen Ideen für die Region unter den vier Zielen „barrierefrei, familienfreundlich, generationenfair und unternehmensfördernd“. In den darunter geordneten vier Handlungsfeldern „Gemeinschaft und Leben“ „Bildung und Arbeit“ „Ländlicher Raum und Nachhaltige Entwicklung“ „Freizeit und Kultur“ wurden Entwicklungsziele und Startprojekte beschrieben. Zusätzlich zu den über 20 konkreten Startprojekten wurden bisher mehr als 80 Projektideen gesammelt. Diese Tatsache verleitete Heike Glatzel auch zu dem Schlusswort „Die EU soll das Geld der Jagstregion geben, den wir wissen wie wir es sinnvoll einsetzen können“. Bei regionalen Getränken wurden die Ideen noch intensiv diskutiert und bestimmt ist dabei die ein oder andere neue Ideen entstanden.

Die Abschlusspräsentation und die Pressemitteilung kann unter ‚Downloads‘ heruntergeladen werden.


Öffentliche Abschlusspräsentation des REKs Jagstregion am 16.09.2014 in Bühlertann

Endlich ist es soweit: die Inhalte des Regionalen Entwicklungskonzeptes für das geplante LEADER-Aktionsgebiet Jagstregion wird der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu möchten wir alle Akteure, die sich an der Erarbeitung beteiligt haben sowie alle weiteren interessierten Bürger der Jagstregion recht herzlich einladen. Außerdem werden in diesem Rahmen die Gewinner der Ideen-WM Jagstregion verkündet und die Preisverleihung stattfinden. Wir drücken Ihnen die Daumen!
Die Veranstaltung findet statt am:

Dienstag, den 16.September 2014
ab 19 Uhr (Start 19.30 Uhr) - ca. 22.00 Uhr
in der keinen Bühlertalhalle
Moosbachstraße 27
74424 Bühlertann

Bitte melden Sie sich mit einer formlosen E-Mail (heike.glatzel@futour.com) per Telefon (089/24241844) oder Fax (089/24241839) für die Veranstaltung an.

Informieren Sie auch gerne weitere Personen, jeder interessierte Bürger der Jagtregion ist herzlich willkommen. Wir freuen uns über ein zahlreiches Publikum!


Unterstützerschreiben als Bekräftigung für die Bewerbung als LEADER-Kulisse

Mit der Unterstützung vieler regionaler Akteure der Jagstregion konnte in den letzten Monaten ein Regionales Entwicklungskonzept (REK) für die Bewerbung als LEADER Aktionsgebiet für die Förderperiode 2014 – 2020 erarbeitet werden, das am 30.09.2014 beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg eingereicht und zuvor bei der Abschlusskonferenz der Jagstregion am 16.09.2014 in Bühlertann vorgestellt wird.

Sie können unsere Bewerbung durch ein Unterstützerschreiben maßgeblich bekräftigen. Ein solches Signal, dass die Bewerbung aus der gesamten Jagstregion heraus getragen wird, ist für das Land ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der künftigen LEADER-Förderkulissen. Daher bitten wir Sie, uns bis zum 15.09.2014 ein entsprechendes Unterstützerschreiben per Mail als Word- oder pdf-Datei, per Fax oder per Post an die Kontaktdaten des Büros FUTOUR zukommen zu lassen.

Unter 'Downloads' finden Sie ein unverbindliches Muster, das Sie gerne entsprechend anpassen können. In dem Schreiben soll Ihr Mitwirken am Regionalen Entwicklungskonzept unterstrichen werden, ebenso wie Ihre Unterstützung für das Konzept und/oder ggf. Ihre Bereitschaft, sich in einer künftigen Lokalen Aktionsgruppe und/oder einem Regionalentwicklungsverein „Jagstregion e. V.“ zu engagieren.