Das Zelt für den Tag der Jagstregion steht

Viele fleißige Helfer haben am gestrigen Dienstag das Zelt für den Tag der Jagstregion aufgebaut, der am kommenden Sonntag, 17. September 2017 von 11-16 Uhr stattfinden wird.

Im Zelt und im Außenbereich wird der Regionalmarkt mit unseren LEADER-Projekten, Direktvermarktern, Kunsthandwerkern und Organisationen stattfinden.

Im benachbarten Sängerheim bietet der Gesangsverein Ramsenstrut einen reichhaltigen Mittagstisch sowie Kaffee und selbstgebackene Kuchen an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Private Projekte werden gesucht

Die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion ruft zur Einreichung von Projektanträgen auf.
Der fünfte Projektaufruf bietet dabei insbesondere privaten Antragstellern aussichtsreiche Fördermöglichkeiten.

Gefördert werden können Projekte, die die Standort- und Lebensqualität in der Region verbessern. LEADER-Projekte sollen für die Region etwas Neues oder Einzigartiges leisten und langfristig positive wirtschaftliche, soziale und ökologische Wirkungen aufweisen.

Insbesondere sind Maßnahmen aus der Landschaftspflege und dem Bereich Kunst und Kultur gesucht, ebenso Projekte, die die zum Ziel haben, Einkommens- und Beschäftigungsperspektiven für Frauen zu erschließen.


Einladung zum Tag der Jagstregion

Die Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion e.V. lädt gemeinsam mit zahlreichen regionalen Ausstellern herzlich ein zum Tag der Jagstregion.

Lernen Sie die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion und unsere Förderprojekte kennen. Regionale Organisationen informieren über Natur, Umwelt und Landwirtschaft. Auf einem Regionalmarkt bieten Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Jagstregion ihre Waren an. Auch für Kinder gibt es viel zu entdecken.

Der Tag der Jagstregion findet anlässlich der Einweihung des LEADER-Projekts Bruder-Klaus-Weg am Sonntag, 17. September 2017 von 11 bis 16 Uhr in Neuler-Ramsenstrut (Bruder-Klaus-Straße) statt. Der Gesangsverein Ramsenstrut bietet Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen an.


Welche Kultur braucht der ländliche Raum?


Die „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ lädt im Rahmen des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ Vertreter von Kultur, Verwaltung und Politik sowie alle Interessierten ein, bei der Kulturplattform #2 am 16. September 2017 in Hülben über diese Frage zu diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Er-öffnung des inter!m – Festivals in der Region Heidengraben statt.


Newsletter Juli 2017

Mit dem aktuellen Newsletter bieten wir Ihnen interessante Neuigkeiten aus der Jagstregion.
Sehr gerne senden wir Ihnen den Newsletter regelmäßig zu. Bitte schicken Sie uns hierzu eine Email mit dem Betreff "Newsletter" an info@jagstregion.de