Einladung zum Tag der Jagstregion

Die Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion e.V. lädt gemeinsam mit zahlreichen regionalen Ausstellern herzlich ein zum Tag der Jagstregion.

Lernen Sie die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion und unsere Förderprojekte kennen. Regionale Organisationen informieren über Natur, Umwelt und Landwirtschaft. Auf einem Regionalmarkt bieten Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus der Jagstregion ihre Waren an. Auch für Kinder gibt es viel zu entdecken.

Der Tag der Jagstregion findet anlässlich der Einweihung des LEADER-Projekts Bruder-Klaus-Weg am Sonntag, 17. September 2017 von 11 bis 16 Uhr in Neuler-Ramsenstrut (Bruder-Klaus-Straße) statt. Der Gesangsverein Ramsenstrut bietet Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen an.


Welche Kultur braucht der ländliche Raum?


Die „Lernende Kulturregion Schwäbische Alb“ lädt im Rahmen des Programms „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ Vertreter von Kultur, Verwaltung und Politik sowie alle Interessierten ein, bei der Kulturplattform #2 am 16. September 2017 in Hülben über diese Frage zu diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Er-öffnung des inter!m – Festivals in der Region Heidengraben statt.


Newsletter Juli 2017

Mit dem aktuellen Newsletter bieten wir Ihnen interessante Neuigkeiten aus der Jagstregion.
Sehr gerne senden wir Ihnen den Newsletter regelmäßig zu. Bitte schicken Sie uns hierzu eine Email mit dem Betreff "Newsletter" an info@jagstregion.de


Wasser marsch!

Am Sonntag, 23.07.2017, wurden die umgesetzten LEADER-Projekte am Bucher Stausee feierlich eröffnet. Die LAG Jagstregion unterstützte zwei Projekte des Rahmenplans zur Modernisierung des Bucher Stausees mit einer LEADER-Förderung: hierbei handelt es sich um einen barrierarmen Zugang zum Wasser und einen Römischen Wasserspielplatz.

Innerhalb von nur vier Monaten hat der Zweckverband Bucher Stausee die beiden Projekte fertiggestellt und nun der Öffentlichkeit übergeben. Zahlreiche Kinder tummelten sich schon während der Grußworte von Landrat und Zweckverbandsvorsitzenden Klaus Pavel und Rainaus Bürgermeister Christoph Konle auf dem Wasserspielplatz. Johann Senner und Patricia Legner vom begleitenden Planungsbüro erklärten die Besonderheiten der beiden Projekte. Insbesondere beim Römischen Wasserspielplatz wurde Wert darauf gelegt, örtliche Funde des UNESCO-Weltkulturerbes Limes mitaufzugreifen.

Die beiden Projekte wurden schon vom ersten Tag an sehr gut von der Bevölkerung angenommen. Diese Ressonanz beweist auch, dass die Fördergelder der Europäischen Union hier sinnvoll angelegt sind. Mit der Neugestaltung des Bucher Stausees hat die Region weiter an Attraktivität und Lebensqualität gewonnen.


Sportscheune Eulenhof eröffnet

Seit heute, den 17. Juli 2017, begrüßt die Sportscheune Eulenhof alle Sportbegeisterten in der Region. 14 Trainerinnen und Trainer bieten ein buntes Kursprogramm für jeden Fitnessgrad und jedes Alter an.

Am Donnerstag war zur Voreröffnung eingeladen. LAG-Vorsitzende Regina Gloning übergab an Alexander Hemming (Umbau) und Simone Hemming (Betriebsgesellschaft) die LEADER-Förderplaketten und wünschte viel Erfolg beim Betrieb. Familie Hemming freute sich sehr und bedankte sich bei der LEADER-Aktionsgruppe, da die Sportscheune ohne die Förderung in dieser Form nicht zu verwirklichen gewesen wäre.