Jagstregion auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen in Deutschland (BAG LAG) hat allen 321 deutschen LAGs die Möglichkeit gegeben, sich mit einem kleinen Beitrag auf deren Messestand zu präsentieren.

Die LAG Jagstregion hat diese Gelegenheit gerne genutzt und ist damit auch im sogenannten "LEADER-Laden" auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten.

Der Stand der BAG LAG befindet sich in der Halle 4.2 "Lust aufs Land" - für all diejenigen, die der Grünen Woche einen Besuch abstatten und sich einen Überblick über die vielfältige deutsche "LEADER-Landschaft" verschaffen wollen.


Bis zu 10.000 € Unterstützung für Ihr Engagement zur Integration von Flüchtlingen

Mit dem bundesweiten Programm »500 LandInitiativen« unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gezielt das Ehrenamt in ländlichen Regionen. Das Programm richtet sich an Initiativen, die sich für die nachhaltige Integration geflüchteter Menschen im ländlichen Raum einsetzen. Bewerben können sich in der Integrationsarbeit aktive Vereine, lokale Verbände, Organisationen und Initiativen sowie Einzelpersonen. Schwerpunkte der finanziellen Förderung sind Kultur und Sport, praktische Lebenshilfe, gemeinsames bürgerschaftliches Engagement sowie Netzwerkarbeit. Zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro sind als Förderung für konkrete Projekte oder Anschaffungen möglich. Die Initiative ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung. Anträge können im Zeitraum vom 25. Januar bis 31. März 2017 gestellt werden. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.


Bewilligungsbescheide für LEADER-Projekte am Bucher Stausee

Eine freudige Botschaft überbrachte gestern Dr. Kurt Mezger, Abteilungspräsident für den Ländlichen Raum beim Regierungspräsidium Stuttgart, dem Zweckverband Erholungsgebiet Rainau-Buch: Die Bewilligungsbescheide für zwei LEADER-Projekte zur Modernisierung des Naherholungsgebiets sind eingetroffen, so dass nun mit deren Umsetzung begonnen werden kann.


Neue Mitarbeiterin im Regionalmanagement

Zum Jahreswechsel ist im Regionalmanagement auch ein personeller Wechsel erfolgt: Gabriele Stark übernimmt zukünftig die Aufgaben von Horst Sattler.

Gabriele Stark bringt 36 Jahre Berufserfahrung aus verschiedenen Geschäftsbereichen des Landratsamts Ostalbkreis mit. So war sie bislang unter anderem zuständig für die Geschäftsführung der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg, führte Ausbildungs- und Studienmessen in Aalen und Ellwangen durch und organisierte Kunstausstellungen und Aktionen im Bereich Tourismus.

Sie freut sich, zukünftig gemeinsam mit der Leiterin der LEADER-Geschäftsstelle Simone Mittl die regionale Entwicklung der Jagstregion zu unterstützen und voranzutreiben.

Sie haben Ideen zur Entwicklung der Region oder Fragen zu LEADER? Wir sind Ihre Ansprechpartner. Das Team des Regionalmanagements freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Email.


Gut beraten!

Mit dem Förderprogramm "Gut beraten!" fördert die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler zivilgesellschaftliche Initiativen und ihre Maßnahmen der Bürgerbeteiligung für die Zukunftssicherung des ländlichen Raums.
Hierbei haben zivilgesellschaftliche Initiativen, Bürgerinitiativen, Verbände, Vereine usw. erstmalig die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für Beratungsleistungen zu beantragen.
Mögliche Themen sind hierbei beispielsweise Nahversorgung, soziale Fürsorge, Leben im Alter, Mobilität, Energieversorgung oder ähnliches.

Die Zielsetzungen von "Gut beraten!" entspechen auch denen unserer LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion: auch wir möchten unseren ländlichen Raum zukunftsorientiert durch die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürgern weiterentwickeln.

Die Antragsphase für "Gut beraten!" beginnt am 7. Januar 2017. Antragsschluss ist der 31. März 2017.